'Sex, Liebe und Bewusstheit'

Ein Seminar in dem wir uns wieder mit unserer natürlichen Kraftquelle von Sexualität und Lebendigkeit verbinden, und dabei die Konditionierungen und Missverständnisse die wir alle zu diesem Thema mit uns tragen, verstehen lernen.
In einem sicheren und bewussten Rahmen können wir uns wieder dem Genuss und der Freude des im Körper Sein öffnen, und dies als Schwelle zur Meditation verwenden.

Sexualität ist eine der kraftvollsten Energiequellen unseres Lebens, und gleichzeitig auch der Teil von uns, der am meisten Bewertung erlebt hat und von vielen Missverständnissen begleitet ist. 
Wenn diese Energie klar und bewusst wird, ist sie eine Quelle von Freude und Kreativität, wenn sie aber unbewusst bleibt, kann sie zur Ursache von tiefem Frust und Verwirrung werden.

Die Scham, Schuld und Missverständnisse mit denen Sexualität oft belegt ist, hat Auswirkungen in fast alle Aspekte unseres Lebens. Vor allem aber beröhrt sie alle jene Bereiche wo wir mit etwas in Beziehung stehen. Unsere Liebesbeziehung mit dem Partner, aber auch die Beziehung zum Leben, und vor allem unsere Beziehung zu uns selbst.
Der bewusste Umgang mit Sexualität bringt uns zurück in unserem Köper, welchem wir mit Liebe und tiefem Respekt begegnen.

Seminarinhalt

In diesem Seminar werden wir uns gemeinsam darin unterstützen, sich der wundersamen Quelle von Gefühlen und Wahrnehmungen im Körper wieder zu erinnern. Wir lernen wie wir selbst einen sicheren Rahmen für uns selbst und für die Gruppe schaffen, in dem wir alten Wunden und Traumata rund um unsere Sexualität heilsam begegnen können.
Dieselbe Energie, die uns vom Körper abgetrennt hat, um uns vor unangenehmen Erfahrungen und Gefühlen zu schützen, wird dabei zur Kraft, die uns dabei hilft wieder mit diesem natürlichen Fluss von sexueller Energie in Kontakt zu treten, worin wir wieder Freude, Genuss und Lebendigkeit verspüren.

Wenn wir erleben, dass unsere Energie verwurzelt ist und gleichzeitig strömen kann, erreichen wir einfacher einen Zustand von Akzeptanz und Entspannung, und ein natürliches Aufblühen macht sich breit.
Der Körper wird die Schwelle zur Meditation, unser Bewusstsein kann sich ausweiten. Wir werden offener und empfänglicher, und  können dadurch tiefer in die Beziehungen mit uns selbst, mit dem Leben und mit anderen Menschen eintauchen.